Neues Projekt anlegen in iTWO

 

Es gibt mehrere Wege ein neues Projekt in iTWO anzulegen. Zum Beispiel kann über den Rechtsklick auf Navigator das Feld geöffnet werden, um ein neues Projekt zu erstellen. Nach der Eingabe von Name und Projektschlüssel (siehe Abb.1), öffnet sich ein neues Fenster (siehe Abb.2).

Abbildung 1: Eigene Darstellung / RIB iTWO 2016 (Schulversion)

Dort kann über Rechtsklick auf „Variante A“ – „Neu“- der programminterne Qualitätsprüfer der Modelle, genannt „BIM Qualifier“, angelegt werden. Über Doppelklick wird dieser geöffnet.

Abbildung 2a: Eigene Darstellung / RIB iTWO 2016 (Schulversion)
Abbildung 2b: Eigene Darstellung / RIB iTWO 2016 (Schulversion)

BIM Qualifier

 

Der BIM Qualifier wird mit dem RIB iTWO Programm geliefert und dient dem Import von 3D-Modellen durch die Prüfung der Datenqualität des gelieferten Modells.

Links oben (siehe Abb.1) wird in dem Programm über „Hinzufügen“ die gewünschte Datei im IFC- oder cpiXML- Format ausgewählt und hereingeladen.

Abbildung 3: Eigene Darstellung / RIB iTWO 2016 (Schulversion)
Abbildung 4: Eigene Darstellung / RIB iTWO 2016 (Schulversion)

Die Qualität des hier vorliegenden Modells ist beispielsweise nicht besonders gut. Die Pfeile auf der Skala im rechten Bild sind im rötlichen Bereich (siehe Abb.5). Wenn man durch die oberen Reiter durchklickt, können Fehler und Objekte ohne benannte Eigenschaften angezeigt werden.

Abbildung 5: Eigene Darstellung / RIB iTWO 2016 (Schulversion)

Unter dem ersten Reiter kann ein Modellvergleich mit einem älteren Projektstand stattfinden.

Auch auf verschiedene Qualitäten, wie Öffnungen, Schnittprüfung und Raumkorrektur, kann das Modell geprüft werden (siehe Abb.6).

Abbildung 6: Eigene Darstellung / RIB iTWO 2016 (Schulversion)

Mit dem Klick auf „Qualitätsprüfung“ wird diese gestartet.
Folgende Tabelle (siehe Abb.7) ist das Ergebnis.

Dort lassen sich bestimmte cpi-Attribute noch nachträglich verändern, bspw. Rohre sollen wie Rohrformteile und Rohrzubehör zu den cpiComponentType „Attribut“ gehören. Die Bezeichnung ist später für die Mengenauswertung wichtig.

Abbildung 7: Eigene Darstellung / RIB iTWO 2016 (Schulversion)

Durch „Ändern“ wird der Typ geändert (siehe Abb.8 ).

Abbildung 8: Eigene Darstellung / RIB iTWO 2016 (Schulversion)

Durch die gestartete Modellprüfung wurden alle Öffnungen angezeigt (siehe Abb.9).

Abbildung 9: Eigene Darstellung / RIB iTWO 2016 (Schulversion)

In der Schnittprüfung werden anschließend alle Überschneidungen ab einer selbst bestimmten Abweichung aufgelistet. In der folgenden Abbildung 10 ist beispielsweise der Anschluss der Wände zur Decke nicht genau modelliert.

Abbildung 10: Eigene Darstellung / RIB iTWO 2016 (Schulversion)

Nachdem das Modell überprüft und im CAD-Programm korrigiert wurde, wird das Projekt übergeben und in der Projektstruktur im Bereich „Ausstattung“ geöffnet.